Gedankensplitter – Trainiere positiv, achtsam und fair

13988174_1030256130403604_3769655944404744208_o
Egal, ob der Hund dem Rückruf folgen, an lockerer Leine laufen oder die Wurst am Boden ignorieren soll… alle dies kann motivierend und in einer respektvollen Weise trainiert werden.

Denn es ist doch 1000 mal schöner, wenn der Hund freudig und gerne einem Signal folgt, als wenn er im Moment des Signals einknickt und mit deutlichen Beschwichtigungssignalen oder schlimmer noch, mit Meideverhalten auf seinen Besitzer reagiert.

Mir erschliesst sich auch nicht, weshalb es Menschen gibt, die einen Hund in ihr Leben aufnehmen und diesen dann möglichst schnell nach ihren eigenen Vorstellungen formen wollen. Die sich dabei auch nicht scheuen, Druck und Zwang dafür einzusetzen und die Bedürfnisse ihres Hundes einfach übergehen.

Deshalb: Trainiere positiv, achtsam und fair und du wirst einen freudigen und zuverlässigen Begleiter an deiner Seite haben.

(c) 2016 – Monika Oberli / Teamschule.ch

 

Genau passend dazu dieser Beitrag: Ohne Belohnung – ist NICHT!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s